Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


docuteam:oais_docuteamoais

**Dies ist eine alte Version des Dokuments!**

docuteam OAIS

Bei docuteam OAIS handelt es sich um eine Sammlung von Schnittstellen, die den Zugang zu einem Fedora Commons-Repository erleichtert. und kommt immer dann zum Einsatz, wenn Daten aus Fedora ausgelesen werden.

Übersicht

DocuteamOAIS bietet die folgenden Funktionalitäten:

  • Bietet eine Webschnittstelle, über die die Erzeugung von DIP in Auftrag gegeben werden kann. Die DIP werden dann über den Browser heruntergeladen. Wahlweise werden vor der Auslieferung nochmals die Checksummen der Dateien überprüft.
  • Dateikonvertierung: Für die Auslieferung der Primärdaten können diese in Nutzformate umgewandelt werden. So können beispielsweise hoch aufgelöste Tiff-Dateien im Jpg-Format konsultiert werden. Diese Funktionalität wird unter anderem genutzt, um die Nutzungskopien für FAUST zu erstellen.
  • Über eine Preservation-Schnittstelle können Informationen zum Repository angefordert werden, etwa die Basisinformationen, Angaben zum verbrauchten und noch freien Speicher oder zu den Objekten und Dateiformaten im Repository. Diese Schnittstelle wird zum Beispiel von docuteam feeder verwendet, um die statistischen Angaben im Cockpit anzuzeigen

2. Access

2.1 DIP Erstellung

Der DIP Erstellungs-Service erstellt ein Dissemination Information Package (DIP) für einen vorhandenen persistenten Identifikator. Der Identifikator beinhaltet das Dokument, sofern existent verwandte Dokumente zusammen mit allen Metadaten.

Der Einsatzbereich für den Service ist die Auslieferung und die folgenden Parameter werden erwartet: GET

  • pid: Der persistente Identifikator von dem Objekt für welches die DIP erzeugt werden soll.
  • verifyChecksum (optional): Falls Ausgabe 'true' werden die Checksummen für jedes exportierte File verglichen. Der Standard Wert ist 'false'
  • recusively (optional): Falls Ausgabe 'true', werden die Objekte einschliesslich die Objekte ihrer Kinder gemäss Repository Beziehung exportiert. Der Standard Wert ist 'true'

POST

  • text/xml-content stream EAD xml stream wird für beschreibenden Metadaten und Strukturen benötigt.

Beispiel: http://localhost:8080/docuteamOAIS/delivery?pid=test:1&recursively=true

2.2 Media Manipulation

Der Media Manipulation Service funktioniert ähnlich wie der Fedora's ImageManip serivce. Der Einsatzbereich für diesen Service ist die MediaManipulation und die folgenden Parameter werden erwartet:

  • pid: Der persistente Identifikator von dem Objekt für welches das Access Format erstellt werden soll.
  • url: URL auf den Inhalt der vorgegebenen PID; kann ausgelassen werden sofern die Fedora Konfiguration von dem Property File gebraucht werden soll.
  • op (optional): Funktion die auf dem originalen Inhalt ausgeführt werden soll, unterstützte Werte sind 'convert' und 'preview'; Standarmässig'convert'
  • mode (optional, nur bei Ausführung 'convert'): Verfahren für Rückgabe von dem Zugriff File, unterstützte Werte sind 'stream' und 'play'; Standardmässig zu 'player' sofern Berechtigung auf 'redirect.url', sonst wird das access format verwendet.
  • convertTo (optional, nur bei Ausführung 'convert'): Hinweise auf das Ziel Format von dem Media Inhalt; zurzeit, werden nur mp3 und flv unterstützt; Standarmässig 'flv'.
  • recalculate (optional, nur bei Ausführung 'convert'): Falls Ausgabe 'true', wird ein neues File Format für den Zugriff erstellt, auch wenn ein solches bereits existiert. Standardwert 'false'

Beispiel: http://localhost:8080/docuteamOAIS/MediaManipulation?pid=test:1&op=convert&convertTo=flv

migration-config.xml:

<application id="2" name="Ghostscript" executable="C:/docuteam/apps/gs9.20/bin/gswin64c.exe"
                    parameter="-dPDFA#-dBATCH#-dNOPAUSE#-sDEVICE=pdfwrite#-dPDFSETTINGS=/screen#-o#{[arg2]}#{[arg1]}" />

3 Preservation

Dieser Service bietet verschiedene Informationen zum Repository und dessen Inhalte, ermöglicht saubere Preservation Planung.

Der Einsatzbereich von diesem Service ist die RepositoryInfo, und die folgenden Paramter werden erwartet:

  • dataset: eine der Informations-Kategorien im Repository:
Info Basis Administratitive Informationen zum Repository\\
Storage in Gebrauch und freier Disk Space für jeden Namespace (und im Total)\\
Object Nummern von Objekten udn Ingests für jeden Namespace (und im Total)\\
Fileformate aufgelistete File Fomrate im Repository mit Objekt Zählung

Beispiel: http://localhost:8080/docuteamOAIS/RepositoryInfo?dataset=storage


2. Access

2.1 DIP creation

The DIP creation service will create a dissemination information package (DIP) for a given persistent identifier which contains the document, related documents if existing together with all metadata. The response will be a zipped file with all the content within. This file can be opened directly with docuteam tools like docuteam packer.

The default location for the service is delivery, and the following parameters are expected: GET

  • pid:The persistent identifier of the object for which the DIP should be created.
  • verifyChecksum (optional): If true, will compare checksums for each exported file. Default is 'false'.
  • recursively (optional): If true, objects will be exported including their child objects according to repository relations. Default is 'true'.

POST

  • text/xml-content stream EAD xml stream to be used for descriptive metadata and structure.

Example: http://localhost:8080/docuteamOAIS/delivery?pid=test:1&recursively=true

2.2 Media Manipulation

The Media manipulation service works similar to Fedora's ImageManip service. The default location for the service is MediaManipulation, and the following parameters are expected:

  • pid: The persistent identifier of the object for which the access format should be created.
  • url: URL of the content of the given PID; can be omitted if the fedora configuration from the property file should be used.
  • op (optional): Operation to be executed on the original content, supported values are 'convert' and 'preview'; defaults to 'convert'.
  • mode (optional, only for operation 'convert'): Mode for returing the access file, supported values are 'stream' and 'player'; defaults to 'player' if the property 'redirect.url' is set, otherwise it will stream the access format.
  • convertTo (optional, only for operation 'convert'): Indicate the target format of the media content; currently, only mp3 and flv is supported; defaults to 'flv'.
  • recalculate (optional, only for operation 'convert'): If true, will create a new access format file even if an file already exists. Default is 'false'.

Example: http://localhost:8080/docuteamOAIS/MediaManipulation?pid=test:1&op=convert&convertTo=flv

migration-config.xml:

<application id="2" name="Ghostscript" executable="C:/docuteam/apps/gs9.20/bin/gswin64c.exe"
                    parameter="-dPDFA#-dBATCH#-dNOPAUSE#-sDEVICE=pdfwrite#-dPDFSETTINGS=/screen#-o#{[arg2]}#{[arg1]}" />

3 Preservation

This service offers various information on the repository and its content, allowing for proper preservation planning.

The default location for the service is RepositoryInfo, and the following parameters are expected:

  • dataset: one of the categories of information on the repository:
    info basic administrative information on the repository
    storage used and free disk space for each namespace (and in total)
    objects number of objects and ingests for each namespace (and in total)
    fileformats list file formats in the repository with object count

Example: http://localhost:8080/docuteamOAIS/RepositoryInfo?dataset=storage

docuteam/oais_docuteamoais.1490266838.txt.gz · Zuletzt geändert: 2019/01/07 11:16 (Externe Bearbeitung)