Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


docuteam:preservation_330

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
docuteam:preservation_330 [2017/07/11 13:59]
ladina [3. Extraktion der zu migrierenden Dateien]
docuteam:preservation_330 [2019/01/07 11:24] (aktuell)
Zeile 29: Zeile 29:
 Die Preservation Action kann für Einzeldateien manuell über den Workflow "​Update Fedora Objects"​ durchgeführt werden. In der manuellen Eingabe wird dem Workflow der Name des zu migrierenden Pakets angegeben. Die manuell ausgeführte Preservation Action dient primär dem Testbetrieb,​ bei einer grösseren Menge von zu migrierenden Dateien wird der Workspace-Ordner "​1_hotfolder_preservation"​ durch einen observer überwacht und sobald dort neue Pakete eintreffen werden sie automatisiert in das neue Zielformat migriert. Die Preservation Action kann für Einzeldateien manuell über den Workflow "​Update Fedora Objects"​ durchgeführt werden. In der manuellen Eingabe wird dem Workflow der Name des zu migrierenden Pakets angegeben. Die manuell ausgeführte Preservation Action dient primär dem Testbetrieb,​ bei einer grösseren Menge von zu migrierenden Dateien wird der Workspace-Ordner "​1_hotfolder_preservation"​ durch einen observer überwacht und sobald dort neue Pakete eintreffen werden sie automatisiert in das neue Zielformat migriert.
  
-{{:oais:2016_update_fedora_objects.png?600|}}+{{:docuteam:5_neue_ausfuehrung_fuer_preservation.jpg?600|}}
  
 Das [[https://​wiki.duraspace.org/​display/​FEDORA38/​Fedora+Digital+Object+Model|Objektmodell]] von Fedora Commons sieht vor, dass Dateien in sogenannten "​Datastreams"​ gespeichert werden und dass diese Datastreams versioniert werden können. Docuteam legt für jede Datei ein eigenes Fedora-Objekt an und verknüpft die Objekte über Relationen (beschrieben im RELS-EXT Datastream). Wenn nun eine Datei in ein neues Format migriert wird, dann wird der entsprechende Datastream nicht einfach überschrieben,​ sondern es wird eine neue Version davon angelegt. Dadurch bleibt der PID der Datei weiterhin gültig. Die Ausgangsdatei wird bei einer Preservation Action nicht gelöscht. Falls also im Migrationsprozess ein Fehler auftritt, kann auch zukünftig jederzeit auf die Ursprungsdatei zurückgegriffen werden. Während der Preservation Action werden zur Vorgangsdokumentation auch neue PREMIS-Metadaten geschrieben. Diese liegen in Fedora ebenfalls in einem eigenen Datastream und auch dieser wird versioniert.  ​ Das [[https://​wiki.duraspace.org/​display/​FEDORA38/​Fedora+Digital+Object+Model|Objektmodell]] von Fedora Commons sieht vor, dass Dateien in sogenannten "​Datastreams"​ gespeichert werden und dass diese Datastreams versioniert werden können. Docuteam legt für jede Datei ein eigenes Fedora-Objekt an und verknüpft die Objekte über Relationen (beschrieben im RELS-EXT Datastream). Wenn nun eine Datei in ein neues Format migriert wird, dann wird der entsprechende Datastream nicht einfach überschrieben,​ sondern es wird eine neue Version davon angelegt. Dadurch bleibt der PID der Datei weiterhin gültig. Die Ausgangsdatei wird bei einer Preservation Action nicht gelöscht. Falls also im Migrationsprozess ein Fehler auftritt, kann auch zukünftig jederzeit auf die Ursprungsdatei zurückgegriffen werden. Während der Preservation Action werden zur Vorgangsdokumentation auch neue PREMIS-Metadaten geschrieben. Diese liegen in Fedora ebenfalls in einem eigenen Datastream und auch dieser wird versioniert.  ​
  
 {{:​oais:​fedora_38_doexample.png?​nolink|}} {{:​oais:​fedora_38_doexample.png?​nolink|}}
docuteam/preservation_330.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/07 11:24 (Externe Bearbeitung)